Grosotto

Grosotto im Valtellina

Die kleine Gemeinde Grosotto zählt heute etwas mehr als 1.600 Einwohner. Sie liegt in der Provinz Sondrio in der Lombardei. Den Hauptort des Valtellina – Sondrio – erreicht man weniger als in einer Stunde Autofahrt. In der Nachbarschaft liegen Grosio, Mazzo di Valtellina, Vervio und Monno. Auf der Schweizer Seite grenzen die Gemeinden Brusio und Poschiavo an Grosotto.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Grosotto gehören das antike Castello di Faustino und der Laghetto di Grosotto, der See des Ortes.

Der Laghetto di Grosotto ist landschaftlich wunderschön gelegen und als Erholungsgebiet im Valtellina sehr beliebt. Neben dem Hauptsee gibt es noch einen kleinen See, der wie sein großer Bruder zum Fischen genutzt wird. Er ist großartig für Anfänger, die diesen schönen Sport ausprobieren möchten. Es ist möglich, eine Angelausrüstung zu einem erschwinglichen Preis mieten. Man kann den See sogar für private Wettbewerbe buchen. Der „12-Stunden-Nachtfischerwettbewerb“ hat bereits seit vielen Jahren Tradition. Interessant sind auch die geführten Touren in Begleitung eines Ornithologen.

Der Laghetto di Grosotto lädt im Sommer zum Sonnenbaden, Spielen und Entspannen ein. Das Gelände um den See ist für die ganze Familie gut ausgestattet mit Pizzeria bzw. Restaurant, Spielplatz, Liegewiese zum Entspannen, Boccia, Volleyball, Fußball, Tennis und Picknickplatz. Kurz gesagt, ein Spaß für alle Altersgruppen und eine echte Entdeckung!

Für Ausflüge empfiehlt sich der Park der Felsbilder von Grosio.

Foto:

Landschaft in Grosotto, © Armand K (bearbeitet), [CC BY 2.0] über Flickr

Teilen