Wintersport, Skiurlaub & Skigebiete im Valtellina

Wintersport im Valtellina

Das Valtellina in der lombardischen Provinz Sondrio in Norditalien ist schon seit Ende des 19. Jahrhunderts ein beliebtes Wintersportgebiet. Beiderseits des Flusses Adda existieren in der Ortler- und Berninagruppe sowie in den Grosina- und Bergamasker Alpen ausgezeichnete Skigebiete. Dies gilt insbesondere auch für das Stilfser Joch und den Piz Umbrail an der Grenze zur Schweiz. Die besten Möglichkeiten für Wintersport findet man im oberen Valtellina rund um Livigno, Alta Valtellina, Valdidentro, Bormio und Santa Caterina Valfurva. Doch auch Aprica weiter südlich, Chiesa in Valmalenco im Zentrum und Valchiavenna im Nordwesten halten zahlreiche Gelegenheiten für Ski, Rodel, Snowboard und Langlauf parat.

Skigebiet Livigno/Carosello/Mottolino (115 Kilometer Pisten, 30 Lifte/Bahnen)

Skigebiet Livigno

Das größte Skigebiet mit den meisten Pisten und Bahnen im Valtellina liegt rund um Livigno, San Rocco, Teola, Trepalle und Pemont. Das von der Sonne verwöhnte Wintersportgebiet auf einer Höhe zwischen 1.816 und 2.798 Meter wird größtenteils von Gondel- und Sesselbahnen erschlossen. Die meisten Abfahrten zum Skifahren, Snowboarden und Freeriden verlaufen oberhalb der Baumgrenze. 40 Kilometer Langlaufloipen sowie Winterwanderwege sind ebenfalls in großer Auswahl vorhanden. Immer donnerstags von 20.30 bis 22.00 Uhr wird Nachtskilauf angeboten. Der Fiat Livigno Snowpark liegt auf 2.700 Meter Höhe am Lift Baby Lac-Salin (Nr. 14) und ist in der Saison täglich von 9.30 bis 16.00 Uhr geöffnet. Die Saison dauert von Ende November bis Anfang Mai.

Skigebiet Bormio/Cima Bianca (50 Kilometer Pisten und 11 Lifte/Bahnen)
Skigebiet Bormio

Das Skigebiet auf 1.225 bis 3.012 Meter Höhe im Alta Valtellina am Rande des Nationalparks Stilfserjoch besteht aus den Bereichen Bormio, Bormio 2000, Ciuk, San Pietro und Piatta. 1985 und 2005 wurden hier Weltmeisterschaften ausgetragen, geradezu legendär ist die 3.230 Meter lange „Pista Stelvio“. Snowboarder schätzen den Snowpark Bormio am Nevada Ovest j-bar Lift. Eisläufer besuchen gerne das von Juli bis September jeden Abend geöffnete Eisstadion Palazzo del Ghiaccio Bormio. Rund um die Cima Bianca gibt es auch diverse Anfängerbereiche, Kinderländer und Langlaufloipen sowie Angebote für Nachtskifahren. Die Saison dauert von Anfang November bis Mitte April.

Skigebiet Aprica (50 Kilometer Pisten und 11 Lifte/Bahnen)
Skigebiet Aprica

Das Skigebiet in 1.162 bis 2.270 Meter Höhe am Passo dell‘Aprica bei Aprica und San Pietro an der Grenze der Provinzen Sondrio und Brescia liegt im Südosten der Valtellina. Das familienfreundliche Skigebiet besteht aus den Teilbereichen Palabione, Magnolta und Baradello. Vorrangig Sessel- und Gondelbahnen bringen die Skifahrer auf die Pisten aller Schwierigkeitsgrade am Monte Palabione. Die beiden Snowparks Initial Park und Natural Park sind beliebte Treffpunkte von Snowboardern. Für Anfänger stehen Förderbänder und Skischulen zur Verfügung. Das Wintersportgebiet Aprica zeichnet sich auch durch mehrere Langlaufloipen, schöne Schneeschuh- und Winterwanderwege sowie Rodelbahnen aus. Die Saison dauert von Ende November bis Anfang Mai.

Skigebiet Valchiavenna (48,4 Kilometer Pisten und 12 Lifte)
Wintersport im Valtellina

Das Skigebiet in 1.550 bis 2.948 Meter Höhe rund um Madesimo, Motta di Sotto, Campodolcino, Pianazzo und Fraciscio erstreckt sich über den Pizzo Groppera bis ins Val di Lei im Nordwesten der Valtellina. Unter Skisportlern besonders bekannt und beliebt sind die Abfahrten nach Fraciscio und vom Pizzo Groppera („Canalone“). Die meisten Liftanlagen sind Sessel- und Gondelbahnen, die meisten Pisten im Skigebiet können auch maschinell beschneit werden. Von Oktober bis März täglich außer montags geöffnet ist das Eisstadion Circolo Pattinatori Chiavenna im Asd Centro Sportivo Valchiavenna. Kinder können im Babypark „Larici“ und in der Skischule Campodolcino Motta Skifahren lernen. Der Snowpark Madepark in Madesimo verfügt über eine Halfpipe. Die Saison dauert von Ende November bis Mitte April.

Skigebiet Santa Caterina Valfurva (35 Kilometer Pisten und 8 Lifte/Bahnen)

Skigebiet Santa Caterina Valfurva

Das Skigebiet in 1.722 bis 2.880 Meter Höhe befindet sich am Monte Sobretta im Nationalpark Stilfserjoch in der Alta Valtellina. Eine moderne Beschneiungsanlage sorgt für Schneesicherheit auf den vorrangig mittelschweren bis schwierigen Pisten. Seit 2005 überregional bekannt ist die nach der mehrfachen Olympiasiegerin Deborah Compagnoni benannte Abfahrt mit Flutlichtanlage für Nachtfahrten. Auf der recht anspruchsvollen Piste werden regelmäßig alpine Weltcuprennen ausgetragen. Es existieren auch 30 Kilometer Langlaufloipen, eine natürliche Eislaufbahn, Schneeschuh- und Winterwanderwege sowie ein Skischulplatz mit Förderband für Kinder. Gerne zum Après-Ski besucht werden die Thermen in der Umgebung. Die Saison dauert von Anfang November bis Ende April.

Skigebiet Valmalenco/Alpe Palù (25 Kilometer Pisten und 8 Lifte/Bahnen)
Seilbahn im Valtellina

Das Skigebiet in 1.527 bis 2.353 Meter Höhe rund um Barchi, San Giuseppe, Chiesa in Valmalenco und Caspoggio erstreckt sich von San Giuseppe über die Alpe Palù bis zur Cima Motta und den Sasso Nero. Vom sehr lebendigen Ferienort Chiesa in Valcamenco kann man mit der längsten Seilbahn der Welt „Snow Eagle“ direkt zur Alpe Palù gelangen. Reizvolle Schneeschuh- und Winterwanderwege gibt es zum Beispiel entlang der beiden Bäche Lanterna und Mallero. Es sind auch diverse grenzüberschreitende Skitouren vom Valmalenco aus in den Schweizer Kanton Graubünden möglich. Die Saison dauert von Ende November bis Anfang April. Weitere Informationen über Graubünden und die Schweizer Skigebiete finden Sie hier.

Stilfserjoch/Passo dello Stelvio (9 Kilometer Pisten und 9 Lifte/Bahnen)
Skigebiet Valtellina

Das Skigebiet in 2.760 bis 3.450 Meter Höhe am Passo dello Stelvio im Alta Valtellina rund um Trafoi, Gomagoi und Stilfs verteilt sich auf die Regionen Lombardei und Südtirol. Das hoch gelegene Skigebiet auf dem Ebenferner nahe der Geisterspitze ist eines der letzten Sommerskigebiete in den Alpen und im Winter nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Der große Snowpark Stelvio am Payer Lift und Geister 2 Lift verfügt über drei unterschiedlich schwere Teilbereiche mit Kick-, Box-, Rail- und Easy Line und ist täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Die Saison dauert von Ende Mai bis Anfang November.

Skigebiet Cima Piazzi (9 Kilometer Pisten und 9 Lifte/Bahnen)
Skigebiet im Valtellina

Das Skigebiet in 1.340 bis 2.547 Meter Höhe am Corno di San Colombano bei Valdidentro in der Alta Valtellina befindet sich rund um die Orte San Colombano, Isolaccia und Oga. Von den größtenteils mittelschweren Pisten haben Skifahrer und Snowboarder fantastische Fernsicht auf den Gletscher des Cima Piazzi. Längere Skitouren werden gerne zum kleinen Weiler Le Motte unternommen. Für Kinder steht das „School Camp Cima Piazzi Happy Mountain“ in Isolaccia/Pian della mota parat. Die Saison dauert von Anfang Dezember bis Mitte April. Es gibt auch eine 25 Kilometer lange Strecke für Biathlon. In Arnoga bei Valdidentro werden Hundeschlittenfahren angeboten.

Skigebiet Pescegallo (9,6 Kilometer Pisten und 2 Lifte/Bahnen)
Skiurlaub im Valtellina

Das Skigebiet in 1.450 bis 2.000 Meter Höhe befindet sich am Talschluss des Valgerola rund um Pescegallo, Fenile und Gerola Alta in der Nähe von Morbegno im unteren Veltlin. Ein Kinderland gibt es an der Mittelstation beim Lift Salmurano. Die lokale Skischule bietet Gruppen- und Einzelunterricht an. Winter- und Schneeschuhwanderungen sind zum Beispiel entlang des Baches Bitto und in die Seitentäler Val Bomino, Valle della Pietra, Val Vedrano und Val di Pai möglich. Die Langlaufloipen verlaufen auch durch den Nationalpark „Parco delle Orobie Valtellinesi“. Die Saison zieht sich über die Wintermonate, unter der Woche kann der Betrieb je nach Publikumsaufkommen eingeschränkt sein.

Skigebiet Alpe Teglio (9 Kilometer Pisten und 2 Lifte/Bahnen)

Skiurlaub im Valtellina

Das Skigebiet in 1.690 bis 2.340 Meter Höhe nahe der Gemeinde Teglio und der Ortschaft Prato Valentino liegt im Südosten des Valtellina. Die leichten und mittelschweren Pisten sind ideal für Kinder und Anfänger geeignet.

Weitere Wintersportmöglichkeiten im Valtellina

Snowparks

Snowboarder haben im Valtellina die Wahl zwischen drei modern gestalteten Snowparks.

Fiat Livigno Park in Carosello/Mottolino mit Boardercross, Halfpipe, Kicker, Rails/Slides, Boxes, Wallride, Corner/Hip, Waverides, Pro und Medium Line.

Snowpark Bormio am Nevada Ovest j-bar Lift mit Kicker (Jump/Ramp), Rails/Slides, Boxes und Medium Line.

Snowpark Stelvio mit Kicker (Jump/Ramp), Rails/Slides, Boxes, Waverides und Easy Line.

Snowpark im Valtellina

Eisstadien

Im Valtellina gibt es zwei große Eisstadien, in denen man auch das ganze Jahr über Eislaufen kann.

Palazzo del Ghiaccio Bormio: Von Juli bis September jeden Abend von 21.00 bis 23.30 Uhr geöffnet.

Circolo Pattinatori Chiavenna im Asd Centro Sportivo Valchiavenna (C.P.C.): Von Oktober bis März täglich außer montags geöffnet.

Fotos:

Bild 1 (Kopfbereich des Artikels): Wintersport im Valtellina, © Francesco Crippa (bearbeitet), [CC BY 2.0] via Flickr
Bild 2: Skigebiet Livigno von Abxbay – Eigenes Werk, [Public Domain] über Wikimedia Commons
Bild 3: 
Skigebiet Bormio, © Ondrej Pospisil (bearbeitet), [CC BY-SA 2.0] via Flickr
Bild 4: Skigebiet im Valtellina, © ciukes (bearbeitet), [CC BY 2.0] via Flickr
Bild 5: Wintersport im Valtellina, © Juozas Šalna (bearbeitet), [CC BY 2.0] via Flickr
Bild 6: Skigebiet Santa Caterina Valfurva, © Ondrej Pospisil (bearbeitet), [CC BY-SA 2.0] via Flickr
Bild 7: Seilbahn im Valtellina, © Andrew Bone (bearbeitet), [CC BY 2.0] via Flickr
Bild 8: Skigebiet im Valtellina von giggel, [CC BY 3.0] über Wikimedia Commons
Bild 9: Wintersport im Valtellina, © 
Evgeniy Isaev (bearbeitet), [CC BY 2.0] über Flickr
Bild 10: Skiurlaub im Valtellina, © ciukes (bearbeitet), [CC BY 2.0] via Flickr
Bild 11: Skiarena im Valtellina, © Allie_Caulfield (bearbeitet), [CC BY 2.0] über Flickr
Bild 12: Snowpark im Valtellina, © Nassfeld (bearbeitet), [CC BY-SA 2.0] via Flickr

Teilen